11 Wege wie du Twitter für Dein Marketing nutzen kannst

Twitter kann ein mächtiges Marketing-Tool sein, sobald du herausgefunden hast, wie du es für dein Unternehmen optimieren kannst…

1. Konzentriere dich nicht auf die Quantität, sondern auf die Qualität. Anstatt darauf zu achten, wie vielen Tausenden von Leuten du folgen kannst, in der Hoffnung, dass sie dir zurück folgen, konzentriere dich darauf, die zielgerichteten Mitglieder zu finden, die gut zu dem passen, was du bewerben willst. Lies deren Profile vorab und folge nur Leuten, die sich für deine Nische interessieren, egal ob es sich um Gartenarbeit, Rennwagen fahren oder Internet-Marketing handelt.

Betrachte deine Twitter-Follower wie eine Mailing-Liste – tausend zielgerichtete Personen, die wirklich für deine Produkte empfänglich sind, sind für dein Unternehmen weit mehr wert als 100.000 zufällig ausgewählte Personen. Deshalb geht es bei Twitter auch nicht darum, wer die meisten Follower hat – es geht darum, echte Verbindungen mit echten Menschen herzustellen.

2. Verbreite keine Links und schließe dabei großartige Inhalte und echte Verbindungen aus. Sicherlich möchtest du deine Marke mit deinem neuesten Blogbeitrag oder Produkt bewerben, aber du wirst nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen, wenn du nicht auch Verbindungen aufbaust, Netzwerke entwickelst und Beziehungen pflegst.

Wenn du zu viel Zeit damit verbringst, Deine Produkte zu pushen und dein eigenes Ego zu stärken, werden deine Follower schneller die Flucht ergreifen, als du “Hoppla” sagen kannst. Und wenn du nicht mit deinen Followern interagierst, vergessen deine Follower dich dann ganz und gar.

3. Schufte nicht für deine zu teilenden Inhalte. Wenn bereits an anderer Stelle im Internet Inhalte produzieren wurden, dann ist Twitter ein Kinderspiel für dich. Erstelle zum Beispiel 3 oder 4 Tweets für jeden Blogbeitrag, die etwas Interessantes hervorheben, das du du in deinem Beitrag behandelt hast, und tue dasselbe für Artikel. Z.B. bei einem neuem Produkt? Ziehe einfach die besten Nuggets an Informationen heraus und teile diese dann gratis mit deinen Followern.

4. Erzähle deinen Followern nicht, was du gefrühstückt hast, es sei denn, es war etwas wirklich Interessantes dabei. Cornflakes oder Eier sind NICHT tweet-würdig, frischer Alligator schon :-). Manche Leute auf Twitter halten es für ihre Pflicht, über jede Kleinigkeit in ihrem Leben zu berichten. Gähn! Wenn du auf Twitter bist, um zu vermarkten, dann lasse bitte dieses banale Zeug aus deinen Tweets heraus.

5. Teile die neuesten Nachrichten in deiner Nische. Das ist ganz einfach – melde dich bei Google Alerts mit Begriffen an, die für deine Nische relevant sind, um jeden Tag die neuesten Nachrichten zu erhalten, und schreibe dann ein paar Tweets mit diesem Inhalt. Presto! Das hat vielleicht 5 Minuten gedauert, und du wirst die stets informierte Person sein, der die Leute folgen wollen.

6. Biete deinen Twitter-Followern rabattierte Verkäufe und Gutscheine an. Da es in der Natur von Twitter liegt, schnell zu reagieren, kannst du deinen Followern einen Anreiz geben, dir zu folgen, indem du ihnen besondere Angebote machst, z. B. einen Rabatt von 50 % für die nächsten 20 Minuten.

7. Biete sofortigen Support an. Dell Computers kombiniert schon seit einiger Zeit Produktrabatte mit Kundensupport und der Bitte um Feedback von Twitter-Nutzern – und hat damit Millionen verdient. Um einfach den Überblick über jeden Tweet zu behalten, in dem dein Name, dein Produkt oder dein Unternehmen erwähnt wird, verwende z.B. Twitters monitoring tool. Es sendet dir Benachrichtigungen, um dich wissen zu lassen, wer über dich twittert, so dass du sofort darauf reagieren kannst. Und denke daran, dass jedes Mal, wenn du auf einen Tweet antwortest, werden Hunderte von anderen Menschen deine Konversation verfolgen. Aus diesem Grund kann ein hervorragender Kundenservice zu mehreren weiteren Verkäufen führen.

8. Hole Kundenfeedback ein. Stelle Fragen wie: “Was fehlt in unserem neuesten Produkt?”…”Was ist Ihre größte Herausforderung?”…”Was würden Sie gerne wissen, wie Sie ____ erreichen können?”…und so weiter. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um Informationen darüber zu erhalten, wie du deine aktuellen Produkte verbessern kannst und welche Produkte du als nächstes auf den Markt bringen solltest. Achte darauf, dass du die Antworten, die du erhältst, anerkennst und wertschätzt.

9. Führe Wettbewerbe durch. Menschen lieben Wettbewerbe, und du kannst damit wirklich ihr Interesse wecken. Erstens: Mache die Wettbewerbe kurz – nicht länger als eine Stunde. Zweitens: Mache sie lustig. Du kannst deine Follower bitten, ihr bestes Beispiel für eine Webseite mit einer lustigen Überschrift zu schicken, oder zu erraten, womit du in der Schulzeit erstes Geld verdient haben, oder die beste Schlagzeile für Zahnpasta für Elefanten zu schreiben. Ermutige deine Follower, deinen Wettbewerb zu retweeten und stelle sicher, dass die Gewinner wirklich die versprochenen Preise erhalten – kostenlose Exemplare eines E-Produkts oder Amazon-Gutscheine funktionieren hervorragend.

10. Retweete. Indem du nützliche Inhalte an deine Follower weiterleitest, kannst du Wohlwollen aufbauen, deine Followerzahl erhöhen und dafür sorgen, dass deine eigenen Inhalte ebenfalls retweetet werden.

11. Führe Umfragen durch. So findest du neue Leute, denen du folgen kannst, und du sammelst so wertvolle Tipps und Erkenntnisse von deinen Followern. Außerdem ist es eine großartige Gelegenheit, diese dann in dein Netzwerk einzubinden und deine Beziehungen so weiter auszubauen. Du weißt nicht, wie man eine Umfrage durchführt? Kein Problem – siehe “Wie du eine Twitter-Umfrage durchführst” in diesem Blogbeitrag.

Wenn du diese Schritte befolgst, so wirst du feststellen, dass Twitter ein großartiger Ort ist, um Beziehungen zu deine Kunden aufzubauen, neue Kunden zu finden und sogar Spaß dabei zu haben.

Deine Meinung ist uns wichtig. Gebe uns bitte Deinen Kommentar....

Malcare WordPress Security