8 Tipps: Wie Du Am Besten Mit Deinem Produktpreis Umgehst

Du hast ein großartiges Produkt erstellt und nun machst du dich daran deine Sales Pages (Verkaufsseite) zusammen zu stellen.

Du hast eine hervorragende, aufmerksamkeitsstarke Überschrift, einen wertvollen und sofortigen Nutzen bringenden Lead Magneten, Freebie, Gratis Geschenk, viele Aufzählungen –  bullet points – und weiterhin auch einigen Testimonials.

Oh…oh. Wie wirst du deinen Produktpreis verklickern?

Wann möchtest du deinen Produktpreis nennen?

Solltest du vielleicht versuchen, ihn im Text zu verbergen?

Solltest du ihnen gleich oben zum Anfang nennen?

Solltest du ihn gar nicht nennen und erst nach dem Klick auf “in den Warenkorb” Button auf der Folgeseite offenbaren?

Nun…Es hängt davon ab. Es hängt von dem Wert vs Preis, wie gezielt und targetiert die Besucher sind, auf den Preis Punkt selbst, wie die Besucher auf deine Seite gelangt sind usw..

Aber ich kann dir einige hilfreiche Tipps geben, die den Prozess für dich leichter machen werden.

Tipp 1: Höre auf, Angst davor zu haben deinen Produktpreis zu nennen.

Die Preisgestaltung in deinem Marketing zu kommunizieren kann genauso wichtig sein, wie die Nennung der Funktionen und Vorteile.

Statt darüber nachzudenken, den Preis vor deinen potentiellen Kunden zu verstecken, solltest du ihn besser als Kundennutzen einsetzen.

Verkaufe nicht, finde eine einfache Erklärung deiner Preisgestaltung und spreche diese klar und deutlich an.

Wenn Du mehr als eine Preisoption anbietest, dann biete deinen Interessenten weitere Infos an, die diesem helfen die richtige richtige Entscheidung zu treffen.

 

Tipp 2: Kenne dein Timing.

Die Preisgestaltung ist 2 mal innerhalb deines Verkaufsprozesses, für deine Interessenten sehr wichtig

Erstens, in der Anfang, da sie feststellen wollen ob sie sich das Produkt leisten können. Das zweite Mal ist natürlich, genau bevor sie unmittelbar eine Entscheidung treffen. Dies ist der Moment indem sie nochmal die Kosten vs Nutzen des Kaufs abwiegen.

 

Tipp 3: teile deinen Interessenten den Preis gleich zu Beginn mit.

Wenn sie gleich zu Beginn feststellen, dass sie es sich nicht leisten können, so ist es nicht unbedingt eine schlechte Sache. Durch die Ausmerzung diejenigen, die nicht in deinem Preisbereich sind, kannst du dich ausschließlich auf diejenigen konzentrieren die da rein passen.

Auch, wenn du einen niedrigen Preis wie 7 € oder 27 € hast, so teilen deinen Interessenten den Preis gleich zu Beginn mit. Die Abwehrhaltung deiner Interessenten wird dadurch sofort drastisch sinken.

 

Tipp 4: mache nochmal den Preis deutlich indem du diesen mit dem Wert vergleichst.

Wenn es Zeit wird eine Kauf-Entscheidung zu treffen, mache nochmal den Preis deutlich indem du diesen mit dem Wert vergleichst. Wenn du es schaffst ihnen zu zeigen, dass der Wert weit, weit schwerer wiegt als der Preis, dann hast du den Verkauf gemacht.

Mache jedoch nicht den Fehler zu denken, dass du einfach einen großen Preis durchstreichen kannst und du dann einfach einen hohen Rabatt anbietest. Dies wird auf jeden Fall nicht ausreichen. Du musst den Wert, den der Kunde für sein Leben durch dein Produkt erhält genau verdeutlichen. Zeige genau, wie er davon profitieren und was er erwarten kann, wenn er dein Produkt kauft.

 

Tipp 5: Beantworte die Fragen deiner Interessenten.

Sie werden genau wissen wollen, was sie bekommen und wie sie bekommen es. Wie viele Videos? Wie lange sind sie? Wie viele Seiten? Wird es ihnen per Post zugeschickt oder ist es Online auf jedem Rechner, Pad oder Smartphone zugänglich? Ist es zum herunterladen? Sie wollen auch wissen, ob du hinter deinem Produkt stehst. Gibt es eine Garantie? Ist es für einen Anfänger oder für Fortgeschrittne, oder gar für Profis?

Und sie werden wissen wollen, ob sie dir vertrauen können. Wer bist du? Was ist dein Hintergrund oder deine Erfahrung? Die Beantwortung dieser Fragen wird schon einige Ängste bei vielen deiner Interessenten lindern können.

 

Tipp 6: Bestätige ihnen ihre Entscheidung.

“Herzlichen Glückwunsch, dass eine ausgezeichnete Wahl! Du bist so smart! Und Du hast so einen niedrigeren Preis erhalten, wie wir ihn nicht nochmal anbieten werden und wiederum bist du ein Genie!” Okay, also ich habe hier etwas übertrieben ;-).

Aber der Punkt ist: …. bekräftige deinen Interessent, dass sie das Richtige tun.

Noch wirkungsvoller als es ihnen nur zu sagen, wie klug sie sind, ist es, ihnen Testimonial und Bestätigung zu zeigen.

Liste Unternehmen oder Personen auf, die von dir gekauft haben. Zeige Kundenfallstudien. Verwende Social-Media-Kommentare über dein Produkt. Verstreue Testimonials in deinem gesamten Verkaufstext und Verkaufsprozess, den ganzen Weg von Anfang an klar und deutlich bis hin zur Download-Seite. Was uns zum nächsten Punkt bringt …

 

Tipp 7: Bekräftige nochmals das sie ein gutes Geschäft gemacht haben.

Man könnte denken, dass, sobald der Verkauf erfolgt ist, Preisfindung keine Rolle mehr spielt. Und es ist auch so…jedenfalls für viele Kunden.

Aber einige Kunden werden sich sagen, dass sie immer noch ihre Meinung ändern können und ihr Geld zurück erstattet bekommen können. Innerhalb der Garantiezeit, versteht sich.

Darum solltest du auch unbedingt deinen neuen Kunden Willkommen heißen und ihn sofort für die Entscheidung belobigen und seine großartige Entscheidung weiterhin bekräftigen. Erzählen ihnen weitere Fallstudien und Testimonials sowie Tipps, wie Sie das Beste aus deinem Produkt rausholen. Du willst am besten auch deren Testimonials dann eines Tages.

 

Tipp 8: Sende eine Reihe von Follow-Up E-Mails.

Noch ein Tipp, und dies ist ein großer: Sende eine Reihe von Follow-Up E-Mails, die deinen Kunden dazu verführt, in das Produkt selbst einzutauchen. Leider ist es so das gerade viele digitale Produkte nur gekauft aber wenig konsumiert werden.

Ein Beispiel könnte spaßeshalber so aussehen: “Ich hoffe, du liebst XYZ-Produkt. Haben Sie bemerkt, auf Seite 42 / in Video 3 zeige ich eine Technik wie Sie 5 € pro Sekunde verdienen können und dass nur mit nicht mehr als süße Katze Bilder?” 😆  (ja, ja blödes Beispiel)

 

Du wirst bemerken, das diese Vorgehensweise sehr einen Teaser in einem Werbebrief ähnlich. Es hat aber einen der beiden Effekte.

Es verlockt deinem Kunden entweder dazu, dein Produkt wirklich zu nutzen und so mit seinem Kauf glücklich zu sein. Oder wenn der Kunde zu beschäftigt ist, ihn dahingehend zu öffnen dein Produkt zu konsumieren. Es erinnert sie daran, dass sie eine Goldmine gekauft haben und bekräftigt sie, dass sie die richtige Entscheidung getroffen haben.

Wie gehst du mit den Preisangaben in deinem Sales Lettern um und welche Tipps hast du um deine Preise zu verdeutlichen?

 

Deine Meinung ist uns wichtig. Gebe uns bitte Deinen Kommentar....

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

WordPress Security