Wie du deine E-Mail-Abonnenten behältst

Um mit deiner Liste Geld zu verdienen, braucht es mehr, als nur Leute auf deine Liste zu bekommen.

Wenn sie erst einmal auf deiner Liste sind, beginnt die eigentliche Arbeit, denn du willst nicht nur, dass sie sich abmelden – du willst, dass sie sich aktiv darauf freuen, von dir zu hören, dass sie deine E-Mails öffnen und lesen und dass sie auf deine Vorschläge reagieren.

– Warum die Leute deiner Liste treu bleiben werden, oder warum sie es nicht sind –

Deine Abonnenten werden auf deiner Liste bleiben, wenn du ihnen auf die Art und Weise Wert gibst, die sie wirklich brauchen und suchen.

Knifflig, nicht wahr?

Denn wie kannst du wissen, was sie brauchen?

Die Antwort ist, eine Feedback-Schleife zu schaffen, damit sie sagen dir können, was sie lernen wollen und was sie von dir kaufen wollen.

Auf diese Weise kannst du deine Produkte und Dienstleistungen so gestalten, dass sie genau das sind, was deine Leser wollen.

Du kannst diese Informationen bekommen, indem du eine Umfrage benutzt, um sie nach ihren Nummer 1 Fragen zu den Nischen oder Themen zu fragen, die deine Liste abdeckt. SurveyMonkey.com oder andere Tools kann dies für dich teils kostenlos erledigen.

Oder du kannst einen Blogbeitrag schreiben, in dem du deine Leser bittest, dir Informationen darüber zu geben, was sie aktuell brauchen.

Achte darauf, dass du sie ausdrücklich darum bittest, zu kommentieren, und antworte auf ihre Kommentare.

Zurückzukommentieren ermutigt noch mehr Leser, dann zu kommentieren, weil sie merken, dass du wirklich darauf achtest, was sie sagen.

Eine dritte Möglichkeit ist, ihnen eine Frage in einer E-Mail zu stellen.

Das kann nach deiner Hauptnachricht sein, oder die ganze E-Mail besteht aus der Frage, ob sie deine Frage beantworten sollen.

Bitte sie, “sofort zu antworten”, um dir ihre Antwort zu schicken.

Sobald du weißt, was ihre größten Fragen sind, kannst du Inhalte schreiben oder Produkte anbieten, die ihnen genau das geben, was sie brauchen.

Du willst deine Liste darauf konditionieren, mit dir zu arbeiten, dir die Informationen zu geben, die du brauchst, damit du ihnen helfen kannst.

Sieh es als Teamarbeit – du fragst, was sie brauchen, sie sagen es dir, du erstellst es, sie geben dir Feedback, etc.

Es geht nicht um Verkaufen und noch mehr Verkaufen.

Es geht darum, ihnen das zu bieten, was sie brauchen, egal ob es in Form von kostenlosen oder bezahlten Inhalten ist.

Und solange du das tust, werden sie nicht nur auf deiner Liste bleiben – sie werden auch zu Fans, die gerne deine E-Mails lesen und deine Produkte kaufen.

Deine Meinung ist uns wichtig. Gebe uns bitte Deinen Kommentar....

Malcare WordPress Security