Wie du weißt, ob dein Verkaufstext schlecht ist

D u hast gerade die Verkaufstexte für dein neues Produkt fertig geschrieben.

Wäre es nicht großartig, wenn es eine Möglichkeit gäbe, deinen Verkaufstext zu testen, BEVOR du ihn tatsächlich an Interessenten schickst?

Denn denk mal darüber nach – wenn du 1.000 Leute zu deinem Verkaufstext schickst und NIEMAND kauft, hast du den ganzen Traffic verschwendet.

Und wenn du Geld ausgegeben hast, um diesen Traffic zu bekommen, ist diese Investition weg.

Selbst wenn es kostenloser Traffic war, hast du deine Chance vertan, ihnen dein Produkt zu verkaufen.

Die Chancen stehen gut, dass sie, selbst wenn du den Verkaufstext neu schreibst, nicht ein zweites Mal zurückgehen und ihn noch einmal lesen. (Es sei denn, du bietest einen Anreiz an, in diesem Fall könntest du sie vielleicht dazu bringen, einen zweiten Blick darauf zu werfen).

Wenn es doch nur einen Weg gäbe, im Voraus zu wissen, ob dein Verkaufstext gut ist oder nicht… warte, es gibt einen!

Hier ist, was zu tun ist – schalte das Telefon aus, trenne deine Internetverbindung und weigere dich, dich für die nächste Stunde ablenken zu lassen.

Jetzt stell dir vor, du bist der Interessent.

Du denkst wie der Interessent, fühlst wie der Interessent, hast die gleichen Themen, die gleichen Probleme, die gleichen Fragen wie dein Interessent, etc..

Versetze dich in seine Lage und lese deinen Verkaufstext von Anfang bis Ende.

Verbringe keine Zeit damit, Korrekturen vorzunehmen oder irgendetwas anderes – lies den Brief einfach so, als ob du ein Interessent wärst, der erwägt, dieses Produkt zu kaufen.

Bist du fertig?

Nun bewerte, wie gut dein Text die folgenden Punkte erfüllt, indem du jedem Element eine Zahl von 1 bis 5 zuweist.

1 – bedeutet “Praktisch nicht existent”
2 – bedeutet “Raum für ernsthafte Verbesserungen”
3 – bedeutet “Nicht furchtbar, aber könnte besser sein”
4 – bedeutet “Stark”
Und eine 5 bedeutet: “Du hast es definitiv GESCHAFFT”.

Bereit? Los geht’s…

1. Erregt die Überschrift sofort deine Aufmerksamkeit? _____

2. Verleitet dich der Lead-in dazu, weiterzulesen? _____

3. Sind die Überschrift und der Lead-In komplett glaubwürdig? _____

4. Ist die Kombination aus Überschrift und Lead-In geeignet, um eine signifikante Anzahl deiner potenziellen Kunden zu erreichen? _____

5. Bietet die Kombination aus Überschrift und Lead-In starke Vorteile? _____

6. Stellt der Sprecher seine Qualifikation zweifelsfrei unter Beweis? _____

7. Zwingen dich die Emotionen, die du beim Lesen der ersten paar Absätze erlebst, weiter lesen zu wollen? _____

8. Wird dem Interessenten ein Grund gegeben, warum er oder sie das lesen muss, und zwar jetzt? _____

9. Liest sich der Text wie ein Gespräch zwischen zwei Freunden? _____

10. Ist es klar, dass der Sprecher wirklich die besten Interessen des Kunden im Sinn hat? _____

11. Werden die Vorteile des Produkts vollständig erforscht? _____

12. Sind die emotionalen Gründe für den Kauf vollständig entwickelt? _____

13. Unterhält und informiert der Brief ebenso wie er verkauft? _____

14. Ist der Preis vollständig gerechtfertigt und trivialisiert? _____

15. Steht die Garantie an prominenter Stelle und weist sie auf die Vorteile hin? _____

16. Gibt es einen zwingenden Grund, warum der Interessent den Kauf sofort tätigen sollte? _____

17. Gibt es ein Gefühl der Dringlichkeit? _____

18. Spürst du, wie du immer aufgeregter wirst, während du dich durch den Brief bewegst? _____

19. Ist der Aufruf zum Handeln zwingend genug, dass du dich dumm fühlen würdest, wenn du nicht sofort bestellst? _____

20. Wird dem Interessenten genau gesagt, was er als nächstes tun muss, wie er bestellen kann und wie er sein Produkt erhalten wird? _____

21. Wenn du ein Interessent wärst, würdest du den Kauf tätigen? _____

Punktevergabe

21- 50: Halte genau hier an. Verwende diesen Verkaufstext NICHT, bis du signifikante Änderungen vorgenommen hast.

51 – 65: Nicht gut, aber zumindest hast du einen Anfang gemacht. Gehe jetzt zurück und mache die Anpassungen, die dein Brief braucht.

66 – 80: Nicht schlecht für einen Entwurf, aber nicht gut genug, um ihn zu verwenden, es sei denn, du hast einfach nicht die Zeit, ihn zu überarbeiten ODER dein Angebot ist so überzeugend (z.B. ein 100 € Auto), dass es keinen starken Brief braucht.

81 – 95: Sieht gut aus. Ein wenig Nachbesserung hier und da kann deine Conversions noch verbessern.

96 – 105: Glückwunsch! Vielleicht solltest du mit dem Schreiben von Verkaufstexten dein Geld verdienen!

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem neuen Verkaufstext. 

Deine Meinung ist uns wichtig. Gebe uns bitte Deinen Kommentar....

Malcare WordPress Security