Die Ultimative Anleitung um Ihre Online Nische zu Finden

Dieser Beitrag wird Ihnen einen tieferen Einblick über Nischenseiten geben. Er ist diesmal etwas länger als gewöhnlich. Aber nur so kann ich Ihnen eine “ultimative” Anleitung geben. Wenn Sie bereits eine Idee für eine Nischenseite haben oder schon aktiv in Ihrer Nische sind, so schreiben Sie mir doch einen Kommentar unten hinein. Aber nun direkt zum Thema…

Einleitung und was Sie lernen werden

Nischenseiten - Was Sie lernen werden

Sind Sie daran interessiert, eine erfolgreiche Webseite oder einen Blog zu betreiben, dann stellt die ‘Nische’, die Sie zu Beginn auswählen, die wichtigste Entscheidung dar, die Sie treffen werden.

Diese Entscheidung wird Ihr gesamtes weiteres Vorgehen – angefangen vom Webseitendesign, bis hin zum veröffentlichten Inhalt und den Besuchern, die Sie anziehen – beeinflussen. Selbst Ihre Monetisierungsmöglichkeiten werden bereits an diesem Punkt entschieden, bevor Sie überhaupt Ihren Computer eingeschaltet haben!

Und wenn Sie einen Fehler machen?

So etwas wie eine falsche Nische gibt es nicht. Trotzdem sind einige Nischen lukrativer oder leichter zu bezwingen als andere.

Bevor Sie sich also an die Aufgabe machen einen Blog oder eine Webseite zu erstellen, sollten Sie daher dieses Artikel lesen, um herauszufinden, wie Sie die passende Nische für sich auswählen.

Was ist überhaupt eine Nische?

Was ist eine Nische?Ein guter Anfang besteht wahrscheinlich darin, genau zu erklären, was es mit dem Begriff “Nische” auf sich hat. Einfach gesagt handelt es sich bei Ihrer Nische um den ‘thematischen Schwerpunkt’ Ihres Blogs.

Schreiben Sie also über Fitness, dann ist Ihre Nische der Gesundheits- und Fitness-Bereich. Befassen Sie sich dagegen damit, wie man online Geld verdienen kann, dann befinden Sie sich in der Business-Nische oder der „online Geld verdienen“-Nische.

Der Grund, wieso wir das Wort ‘Nische’ statt ‘Thema’ verwenden, ist, dass die Themen, die Sie behandeln, nicht ausschließlich in Ihrer Nische angesiedelt sein müssen.

So könnten Sie beispielsweise einen Beitrag über Urlaube verfassen, während Ihre Seite in der ‘Fitness-Nische’ angesiedelt ist. Ebenso wird der Ausdruck ‘Nische’ verwendet, da diese Entscheidung – wie bereits erwähnt – weitaus mehr beeinflusst, als nur Ihre Themenauswahl.

So können Sie keinerlei Inhalte anbieten und trotzdem einer Nische zugeordnet werden – falls es sich beispielsweise um eine Community-Webseite handelt.

Eine Nische beschreibt demnach:

• Thema
• Zielgruppe
• Produkte
• Design
• Missions Statement

Auch die Definition des Begriffs „Nische“ kann etwas mehr Licht ins Dunkle werfen. Ein Blick auf OxfordDictionaries.com, eröffnet uns Folgendes:
Ein spezialisiertes Marktsegment für ein spezifisches Produkt oder eine Dienstleistung:

er glaubt eine Marktnische gefunden zu haben kleinere Unternehmen müssen eine Nische für ihr jeweiliges Produkt finden und ausbauen

Diese Beschreibung macht auch für Blogger Sinn, da sie die Tatsache betont, dass es sich zumindest teilweise um eine Business-Entscheidung handelt. Idealerweise sollte eine Nische gleichzeitig eine Marknische eröffnen – was bedeutet, dass sie eine Nachfrage anspricht, die bis jetzt noch nicht gesättigt ist.
Natürlich handelt es sich dabei nicht um etwas, das jede ‘Nischen’-Webseite beachten muss.
Lesen Sie weiter, dann werden Sie jedoch einige Parallelen feststellen.

Idealerweise bietet Ihre Nische Ihnen also gleichzeitig Zugang zu einer Marktnische!

Statistiken

Vielleicht fragen Sie sich jetzt, wieso sich die Frage nach der besten Nische Statistiken bei Nischenseitenüberhaupt stellt. Geht es nicht nur darum, herauszufinden, welche Nische den meisten Traffic erzeugt und diese auszuwählen?

Wie wir sehen werden, gibt es neben dem Traffic noch viele weitere Faktoren, die beachtet werden sollten. Entscheiden Sie sich einfach für das ‘beliebteste’ Thema, dann werden Sie auch hier feststellen, dass dies auch nicht so einfach und klar ist, wie es am Anfang erscheint.

Wieso?

Unter anderem ist es bei vielen Webseiten eher schwer sie einer bestimmten Nische zuzuordnen. Betrachten Sie die erfolgreichsten Blogs aller Nischen, dann finden Sie The Huffington Post, Boing Boing, Techcrunch und Kottle…
Die größten Blogs zählen also nicht zwangsläufig zu den beliebtesten Nischen, wenn Sie den Traffic des
gesamten Internets betrachten und viele Blogger vermeiden ohnehin ihre Traffic-Statistiken zu veröffentlichen.

Stützen wir uns auf eine Umfrage des Warrior Forum, dann zählen die folgenden zu den beliebtesten Nischen: die ‘Geld verdienen’-Nische, die ‘Gesundheit’-Nische, die ‚Dating‘-Nische und die ‘Glücksspiel’-Nische.

Obwohl die Statistiken kein klares Bild der ‘beliebtesten Nischen’ zeichnen, sehen wir daran doch, wie wichtig die Auswahl einer Nische für Ihren eventuellen Erfolg ist.

Was Sie lernen werden

Durch diesen sehr umfangreichen Artikel werden Sie Folgendes lernen…

• Welche Faktoren sollten bei der Auswahl einer Nische beachtet werden?
• Wie finden Sie mehr über die ausgewählte Nische heraus?
• Wie stellen Sie sicher, dass die ausgewählte Nische einen guten Grundstein für Ihre Arbeit darstellt?
• Wie Sie zu Ihrem Markt finden
• Wie Sie Chancen und Marktlücken identifizieren
• Wie Sie jede Nische monetarisieren können
• Wie Sie sich eine eigene Nische schaffen
• Wie Sie sicherstellen, dass Ihre Webseite regelmäßig mit neuen Inhalten zu Ihrem gewählten Thema aktualisiert wird
• Wie Sie an Nischen außerhalb Ihrer Komfortzone arbeiten können
• Was Sie bei der Wahl Ihrer Nische beachten sollten

Nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, sollten Sie über ein umfassendes Verständnis darüber verfügen, wann welche Nische für einen Blog geeignet ist, um so die richtige Entscheidung für Ihr Unternehmen zu treffen.

Sie werden außerdem erfahren, dass die Auswahl der richtigen Nische Ihren Erfolg garantiert und sicherstellt, dass Sie Spaß an der täglichen Verwaltung Ihres Blogs haben.

Alles über dieses Konzept zu wissen, statt es lediglich oberflächlich zu verstehen, wird der entscheidende Unterschied sein, der Sie von Ihrer Konkurrenz abhebt und festlegt, ob Sie jahrelange Schwierigkeiten beim Aufbau Ihres Unternehmens in Kauf nehmen müssen oder ob es sich
um einen sofortigen Erfolg handeln wird. Unterschätzen Sie nicht die Wichtigkeit dieses Themas!

Wie haben Sie bisher Ihre Nischen ausgewählt?

Wie haben Sie bisher Ihre Nischen ausgewählt?

Ein guter Ausgangspunkt könnte darin bestehen, Ihre aktuelle Situation genau zu analysieren. Mit anderen Worten: Wie wählen Sie momentan Ihre Nischen aus und wie gestaltete diese Entscheidung bisher Ihre Auswahl neuer Themen?
Das ist eine wichtige Frage, da die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass Sie momentan eine falsche Strategie anwenden, die Ihre Erfolgschancen erheblich einschränkt.

 

Meiden Sie diese beliebte Strategie

Die beliebteste Strategie, die Blogger-Neulinge anwenden, um eine Marktnische zu finden, ist simpel: Sie suchen nach der Nische mit der größten Zielgruppe und beginnen zu diesem Thema etwas zu schreiben.
Leider handelt es sich dabei um einen der sichersten Wege Ihr Leben so schwer wie möglich zu gestalten. Ein mögliches Beispiel hierfür wäre die Einrichtung eines Fitness-Blogs.
Die Fitness-Branche boomt, bietet für jeden etwas und wir haben bereits unzählige Blogs gesehen, die in diesem Bereich erfolgreich sind. Eine super Sache, nicht wahr?

Eigentlich nicht…

Das Problem ist, dass Fitness zu einer derart beliebten Nische herangewachsen ist, dass es sich hierbei um eine schreckliche Entscheidung für Ihren ersten Blog handelt. Erstellen Sie einen Blog in der Fitness-Branche, dann konkurrieren Sie mit tausenden anderen Blogs. Zu diesen zählen so bekannte internationale Größen wie Bodybuilding.com und die MarksDailyApple Blogs, die wesentlich länger existieren, viel mehr Marketingmöglichkeiten zur Verfügung haben und sich durch eine höhere Sichtbarkeit für Ihre Marke auszeichnen.

In Deutschland sind es Blogs wie Marathonfitness.de, aesthetics-blog.com und code-fitness.de die sehr gut besucht sind. Schreiben Sie nun einen Blogbeitrag zum Thema ‘Wie Sie sich einen Sixpack antrainieren‘, dann konkurrieren Sie mit Millionen anderer Artikel über Sixpacks.

Wie können Sie so aus der Menge herausstechen und auffallen? Dasselbe gilt für Finanzen und weitere Themenbereiche wie Dating. Und es gibt noch ein weiteres Problem: Schreiben Sie für die ‘größte Nische’, dann sollten Sie sich auf ein Thema beschränken, in dem Sie Experte sind. Natürlich kann jeder einen Artikel über Situps schreiben…
bis jemand seine Wirbelsäule verletzt und Sie dafür verantwortlich macht! Schreiben Sie dagegen über Investitionsstrategien, Unternehmensmanagement oder andere komplexe Themen, dann könnte es sehr schwer sein sich neue Ideen einfallen zu lassen.

Das bedeutet nicht nur, dass Sie Probleme haben werden am Ball zu bleiben (weil Sie Ihren Blog langweilig finden), sondern auch, dass es schwieriger ist neue interessante Inhalte zu finden – da Sie nicht immer auf dem neuesten Stand der Branche sein und den Themenbereich nicht ausreichend verstehen werden.

Aus diesem Grund erleben Menschen, die eine der ‘beliebten’ Nischen für Ihren Blog wählen, fast immer eine große Enttäuschung, nachdem Sie sich jahrelang mit demselben Thema befasst haben, ohne weiterzukommen. Und letztendlich geben Sie irgendwann auf…

Beginnen Sie mit Ihren Interessen

Beginnen Sie mit Ihren Interessen bei der Nischensuche

Doch was, wenn Sie nicht einfach die größte Nische wählen können? Ein häufiger Rat unter Schriftstellern ist über etwas zu schreiben, von dem Sie Ahnung haben. Natürlich bezieht sich dieser Hinweis für gewöhnlich auf Romanautoren und kreative Schriftsteller. Doch auch hier kann er durchaus zur Anwendung kommen.

Was bedeutet das? Es bedeutet, dass Sie über etwas schreiben sollten, womit Sie bereits Erfahrung gesammelt haben, das Ihnen Spaß macht und Ihr Interesse weckt. Idealerweise sollten Sie das Schreiben Ihres Blogs nicht als ‘Arbeit’ betrachten. Es sollte sich um etwas handeln, was Ihnen tatsächlich Spaß macht und das Sie gerne tun.

Sie sollten sich daher für ein Thema entscheiden, das bereits Ihr Hobby ist und an dem Sie ohnehin interessiert sind. Auf diese Weise haben Sie von vornherein einen großen Vorsprung und bringen viel Wissen mit. Sie werden sich mit dem Thema bereits auskennen und wissen, welche Art von Inhalten Sie selbst gerne lesen würden. Auf diese Weise hat Ihr Blog wesentlich größere Chancen in seinem Themenbereich als einzigartig und interessant herauszustechen.

Ein Blog über ein Thema, das Sie interessiert, zu verfassen, bedeutet auch, dass es Ihnen keine Mühe machen wird den Blog regelmäßig zu aktualisieren. Auf diese Weise wird Ihr Blog mit mehr Inhalten gefüllt werden, die sich gleichzeitig durch eine höhere Qualität auszeichnen!

Ihre Liebe und Leidenschaft für das Thema wird Sie antreiben regelmäßig neue Inhalte zu schreiben und sich so auch auf Ihre Leser übertragen.

Beispiele für Blogs über persönliche Interessen

Wie könnte also ein Blog über ein Hobby aussehen?
Hierbei handelt es sich um den Teil, den viele eBooks und Ratgeber nicht in Betracht ziehen. Und das, obwohl es eigentlich logisch erscheint eine Nische zu wählen, die Sie interessiert, nicht wahr? Entscheiden Sie sich einfach für ein Hobby und bauen Sie darauf Ihren Blog auf!

Doch das Hauptproblem dabei ist folgendes: Viele von uns haben keine traditionellen Hobbies oder Interessen. Viele von uns sind so beschäftigt mit Ihrem täglichen Arbeitspensum, dass sie nicht viel Zeit haben, um zu reisen, eine neue Sprache oder programmieren zu lernen. Viele von uns wissen nur sehr wenig über Finanzen, trainieren nicht regelmäßig und verstehen nicht viel vom Kochen. Vielleicht verbringen Sie die meisten Ihrer Abende damit fernzusehen oder mit Ihren Kindern zu spielen…

Was sollten Sie also tun, wenn Sie keine klaren Hobbies oder Interessen haben? Wie sollen Sie so etwas finden, worüber Sie schreiben können?

Der Trick besteht darin, zu realisieren, dass nahezu alles eine gute Nische für eine Webseite darstellt und es sich nicht um etwas handeln muss, das als klassisches ‚Hobby‘ gilt.

Nehmen wir beispielsweise an, dass Sie in Ihrer Freizeit gerne das Computerspiel Sonic spielen. Das ist nichts, was Sie stolz auf einer Party als ‘Hobby’ verkünden würden. Trotzdem kann es sich dabei um eine hervorragende Nische für eine Webseite handeln. Dasselbe gilt, wenn Sie die TV-Serien Doctor Who, Das perfekte Dinner oder The Office lieben. Fanseiten eignen sich ausgezeichnet, da es sich dabei um etwas handelt, was viele Menschen kennen und das viele interessiert.

Darüber hinaus bieten Fanseiten offensichtlichen Zugang zu Märkten, es gibt nicht allzu viel Konkurrenz und Sie liefern regelmäßig neue Geschichten und Möglichkeiten für Nachrichten.

Mit anderen Worten: Eine Fanseite ist geradezu perfekt. Haben Sie sich einmal für Ihr Thema entschieden, dann sollten Sie sich auf die Suche nach einem bereits existierenden SubReddit oder einer Facebook/Google+ Gruppe machen, die Webseiteneröffnung verkündet und darauf warten, dass die Fans auf Ihre Seite strömen. Vielleicht sind Sie sogar in der Lage ein wenig Unterstützung von den offiziellen Produzenten zu erhalten!

Dasselbe gilt für Sportmannschaften. Auch Sportmannschaften sind eine fantastische Nische, da es auch hier viele leidenschaftliche Fans gibt, die an dem Thema interessiert sind und sich viele Möglichkeiten bieten Ihre Seite zu vermarkten. Wie wäre es z.B. mit dem nächsten Spielprogramm?

Sind Sie kein Fan von Serien oder Sportmannschaften, dann können Sie auch in Ihrem täglichen Leben nach Inspiration suchen. So könnten Sie beispielsweise darüber schreiben Mutter zu sein, sich um ältere
Familienangehörige zu kümmern…oder sogar über Ihren Hund!

Sie könnten sich aber auch Ihrer persönlichen Erfahrung widmen. Wohin sind Sie bereits gereist? Was haben Sie studiert?

Verbinden Sie eine Nische mit einer persönlichen Marke.

Verbinden Sie eine Nische mit einer persönlichen MarkeZur Erfindung neuer Nischen gibt es viel zu sagen. Konzentrieren Sie sich darauf, wer Sie sind und beachten Sie, dass Sie vielseitiger sind, als jemand, der sich nur für ein einziges Thema interessiert.
Sie sind ein einzigartiges Individuum und haben somit einen ebenso einzigartigen Blick auf die Themen, mit denen Sie sich beschäftigen.

Wollen Sie eine eigene Marke für Ihren Blog oder Ihre Webseite entwickeln, dann kann es nur von Vorteil sein sich genau hierauf zu konzentrieren und eine eigene Nische zu erfinden, in der nur Sie selbst
schreiben können.

Das klingt vielleicht etwas verwirrend, aber denken Sie an einige Beispiele. So ist die Webseite Nerd Fitness (nerdfitness.com) beispielsweise sehr beliebt, obwohl Sie nicht eindeutig einer einzigen Kategorie zugeordnet werden kann. Stattdessen werden hier zwei separate Nischen kombiniert – die ‘Nerd Kultur’ und ‘Fitness’. Auf diese Weise entsteht etwas völlig neues, das sich auf das konzentriert, wofür sich der Blogger interessiert. Er steckt sein Herzblut in das Projekt.

Ein weiteres Beispiel ist die Art of Manliness (artofmanliness.com). Es handelt sich hierbei um eine vollständig neue Nische, die in keinem Ratgeber zu den besten Webseiten Themen auftauchen wird und sich nur darum dreht, was den Autor interessiert. The Art of Manliness ist daher keine herkömmliche Webseite mit einer herkömmlichen Nische. Vielmehr handelt es sich um eine Bewegung oder eine Lebensweise. Haben Sie wirklich kein Hobby – auch kein weniger offensichtliches – dann überlegen Sie sich wer Sie sind, was Sie wirklich interessiert und was Sie zu bieten haben, das niemand sonst zu bieten hat. Denken Sie andernfalls an Ihre Persönlichkeit und daran, wie Sie ein altes Thema
auf neue und interessante Weise bedienen können.

Nutzen Sie Ihre Lernleidenschaft

Nutzen Sie Ihre Lernleidenschaft

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit für alle, die bisher noch kein Thema gefunden haben…und zwar etwas Neues zu lernen.

Sie sind der Meinung kein Expertenwissen, kein Hobby und keine besonderen Fähigkeiten zu haben?

Das ist vollkommen okay, denn so geht es den meisten Menschen! Trotzdem gibt es sicher etwas, das Sie interessant finden. Wahrscheinlich gibt es sogar etwas, worin Sie sich gerne verbessern würden oder etwas, das Sie lernen wollen. In diesem Fall lohnt es sich einen aufregenden Blog auf genau dieser Idee aufzubauen und mit anderen zu teilen, was Sie gerade lernen.

Wären Sie vielleicht gerne ein Online Unternehmer? Wieso lernen Sie dann nicht Online Business und teilen anderen Ihre Erfahrungen in einem Blog mit?

Vielleicht würden Sie aber auch gerne eine weitere Sprache sprechen. Was immer es ist, worin Sie sich verbessern wollen: Nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihren Fortschritt mit anderen zu teilen und Ihren Lesern gleichzeitig Tipps zu geben.

Wieso sollte man auf einen Anfänger hören?

Vielleicht fragen Sie sich jetzt, wieso jemand einen Rat von Ihnen annehmen sollte, obwohl Sie kein ‘Experte’ für das jeweilige Thema sind. Was haben Sie schon zu bieten?
Das ist aber zu kurzsichtig gedacht: Tatsächlich haben Sie als jemand, der sich selbst in einem bestimmten Thema weiterbildet, den Vorteil, Ihre Leser nicht mit Ihrer Ausdrucksweise abzuschrecken.

Menschen, die sich selbst weiterbilden sind häufig die besten Lehrer, weil es Ihnen wesentlich leichter fällt sich in die Menschen hineinzuversetzen, denen sie etwas beibringen wollen. Darüber hinaus sind Ihre Inhalte interessanter, wenn Sie dabei gleichzeitig Ihre eigenen Lernerfahrungen teilen. Auf diese Weise wirken Ihre Inhalte persönlicher und können so Ihre Zielgruppe besser fesseln.

Andere an seinen Lernerfahrungen teilhaben zu lassen bietet außerdem noch einen weiteren Vorteil: Und zwar, dass es Ihnen leichter fallen wird. Geben Sie Ihr Wissen als Experte weiter, dann befinden Sie sich im Blickfeld anderer Experten, die nur darauf warten, dass Sie versagen. Schreiben Sie über Fitness und stellen eine Übung vor, die umstritten ist, dann können Sie sicher sein, dass die Experten der Fitnessbranche Sie in der Luft zerreißen werden.

Schreiben Sie dagegen über das Gehirn und verwechseln dabei ‘weiße’ und ‘graue’ Gehirnmasse, dann enden Sie schnell in irgend einem Forum, um dort verhöhnt zu werden. Schreiben Sie dagegen über Ihre Erfahrungen als jemand, der sich selbst weiterbildet, dann geben Sie selbst zu kein Experte auf dem jeweiligen Themengebiet zu sein, sodass es nicht unwahrscheinlich ist, dass Ihnen Fehler unterlaufen werden. Ihre Leser werden daher mehr Geduld mit Ihnen haben und Sie können sich freier ausdrücken, ohne Angst haben zu müssen kritisiert zu werden.

Ein Beispiel für einen sehr erfolgreichen Blogs dieser Art ist ‘The Personal MBA’.

The Personal MBA

Der Blog war ein Projekt von Josh Kaufman, der ihn gegründet hat, um seine Fortschritt im Bereich der Wirtschaftswissenschaft festzuhalten. Er wollte studieren und ein MBA Titel, hatte jedoch weder die Zeit, noch das Geld dafür. Er suchte daher nach Möglichkeiten sich in dem Themenbereich weiterzubilden und nutzte den Blog als eine Art Archiv der gelernten Informationen.

Auf diese Weise erstellte er eine fantastische Quelle für Entrepreneurs, sowie zukünftige Geschäftsmänner und –frauen. Das Resultat ist nicht nur eine sehr erfolgreiche Webseite, sondern auch ein Buchdeal. Ironischerweise stellt genau das heute sein Geschäft dar! (personalmba.com)

Diese Geschichte könnte Sie dazu inspirieren sich als Neuling an ein Thema zu wagen – besonders, wenn Sie es, wie Josh, aus einem neuen Blickwinkel wiedergeben können. Gleichzeitig findet sich hier ein weiterer Vorteil in der Auswahl eines Themas, das Sie erlernen wollen – beschäftigen Sie sich mit einem neuen Thema und finden heraus, dass kaum Quellen für Ihre Recherche vorhanden sind…dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es anderen Menschen wie Ihnen geht!

Erstellen Sie einen eigenen Blog, erschaffen Sie so gleichzeitig eine Quelle für andere Menschen mit demselben Problem. Das ist, was andere als ‘sein eigenes Problem selbst lösen’ bezeichnen. Persönliche Entwicklung. Natürlich gilt das nicht nur für das Erlernen eines neuen Themenbereichs. So können die ‘neu in diesem Feld’- Herangehensweise auch auf andere Aktivitäten oder für generelle ‘Entwicklungen’ verwenden.

Fitness Blogs sind häufig beliebt, wenn Sie sich bei der Gründung des Blogs das Ziel setzen – ‘X’ kg abzunehmen. Jemand, der selbst übergewichtig ist, wird es wahrscheinlich als motivierender empfinden von Ihren Erfolgen zu lesen, als von den Fortschritten einer perfekt durchtrainierten Person zu erfahren!

Ebenso können sich Blogs um allgemeine persönliche Entwicklung drehen. Wieso schreiben Sie nicht über Ihr Vorhaben ein besserer Mensch zu werden? Oder wie Sie versuchen mehr Selbstbewusstsein
zu erlangen? Im Grunde handelt es sich hierbei um dieselbe Strategie, die in ‘Art of Manliness’ oder ‘Nerd Fitness’ zur Anwendung kommt – mit einem besonders persönlichen Touch.

Wählen Sie eine Nische in der viel Geld steckt

Wählen Sie eine Nische in der viel Geld steckt

All das ist schön und gut. Ab einem gewissen Punkt sollten Sie aber über das Geld nachdenken.
Wie in der Entwicklungsphase eines Produkts gilt es zunächst herauszufinden, ob eine Zielgruppe für Ihr Vorhaben vorhanden ist – und das, bevor Sie zu viel Zeit und Mühe in den Aufbau Ihrer Webseite und die Erstellung der Inhalte investieren.

Aus diesem Grund sollten Sie darüber nachdenken, wie Sie Ihre Webseite monetarisieren werden und ob die Nische, die Sie ins Auge gefasst haben, das Geschäftsmodell unterstützt, das Sie umsetzen wollen. Und ja, manche Nischen variieren sehr stark in Hinsicht auf die Profitabilität, sodass es sich um eine Fähigkeit handelt, die Sie schon zu Beginn erlernen sollten!

Was macht eine Nische profitabel?

Was macht also eine Nische profitabel? Um diese Frage voll zu verstehen, sollten Sie über die verfügbaren Möglichkeiten nachdenken, die Ihnen für die Monetarisierung zur Verfügung stehen.
Eine dieser Möglichkeiten ist Werbung: Die Platzierung von Google AdSense oder Banner Ads auf Ihrer Webseite. Hierbei handelt es sich aber um die am wenigsten profitable Möglichkeit zur Monetarisierung, da Sie Ihre Besucher so von Ihrer Webseite weglenken, sobald diese auf die Werbung klicken.

Darüber hinaus sollten Sie daran denken, dass wenn diese Werbeunternehmen Sie für Traffic bezahlen, dann müssen diese eine Methode haben um mehr Geld von Ihren Besuchern zu bekommen als Sie selbst.

Was macht eine Nische profitabel?

 

Wie verdienen sie ihr Geld? Wahrscheinlich verkaufen sie etwas. Ist das der Fall, dann werden sie in der Lage sein den Großteil der Profite einzubehalten, den die Besucher generieren und diese gleichzeitig binden Sie sie stärker an Ihrer Marke. Das ist, was Sie auch mit Ihrer Webseite tun sollten – zumindest letzten Endes. Das ist möglich, indem Sie entweder ein eigenes Produkt entwickeln – idealerweise ein digitales Produkt wie z.B. ein eBook – oder indem Sie ein Produkt kaufen, das Sie nicht selbst entwickelt haben, wie beispielsweise ein Affiliate Produkt. Doch auch Dienstleistungen sind eine Möglichkeit.

Sie sollten aber beachten, dass manche Nischen sich besser zum Verkauf von Produkten eignen, als andere. Dies wirkt sich auch auf Ihre Gebühren für Werbung aus. Gibt es für Ihre Werbepartner nichts, das Sie innerhalb Ihrer Nische verkaufen können, dann werden Sie nur sehr wenig dafür bezahlen auf Ihrer Webseite präsentiert zu werden!

Die profitabelsten Nischen sind also die, in denen viel verkauft werden kann.
An dieser Stelle ist eine Entscheidung für das angesprochene Thema des Spiels ‘Sonic the Hedgehog’ natürlich weniger positiv, da es sich hierbei um ein Marke von SEGA handelt. Aus diesem Grund ist es nicht möglich Ihren eigenen Sonic the Hedgehog Merchandise zu verkaufen, sodass Ihre beste Option wohl ein ‘Ratgeber’ – der jedoch keine großen Summen einbringen wird.

Gleichzeitig werden auch anderer Werber davor zurückschrecken auf Ihrer Webseite zu werben. Sie werden Werbung von Google AdSense erhalten, die vielleicht nicht sehr relevant ist (wahrscheinlich stammt die Werbung von Amazon, anderen Spieleherstellern o.ä.). Besucher werden daher weniger auf die Werbeanzeigen klicken, sodass diese Ihnen nicht viel Geld zahlen werden.

Auch werden keine Anzeigen für hochwertige oder beliebte Produkte geschaltet werden und so keine größeren Provisionen für die Klicks gezahlt werden! Das sind die Gedanken, die Ihnen bei der Auswahl Ihrer Nische durch den Kopf gehen sollten. Natürlich können Sie auch Geld mit Blogs über Sonic the Hedgehog oder anderen Fanseiten verdienen. Sie werden es dabei aber wesentlich schwerer haben, als in anderen Nischen und vielleicht auf Probleme stoßen einen ersten Plan zu entwickeln.

Einige hochprofitable Nischen, die Sie in Erwägung ziehen sollten

Einer der offensichtlichsten Gründe, wieso eine Nische sehr profitabel sein könnte, ist, dass Sie für die Kunden eine Art Investment darstellt. Nehmen wir beispielsweise an Sie hätten einen Blog über Investing. Hierbei handelt es sich um etwas, bei dem die Menschen bereit sind Geld zu investieren, um etwas darüber zu lernen, da sie davon ausgehen mit dem erworbenen Wissen letztendlich noch mehr Geld zu verdienen. Dasselbe gilt für Themen, wie Business (siehe The Personal MBA). Menschen geben tausende von Euro für Online-Kurse aus, die Ihnen vermitteln wie Sie Geld mit Webseiten verdienen können.
Wieso?
Weil Sie davon ausgehen das investierte Geld auch zurückverdienen!

Eine weitere Nischenart, die sehr profitabel ist, ist jede Nische, die den Menschen verspricht Ihr Leben grundlegend und auf messbare Weise zu verändern. Hierbei sollten Sie auf Ihre ‘Wertschöpfung’ achten oder darauf, inwiefern Sie das Leben der Menschen verbessern können.

Aus diesem Grund handelt es sich bei Fitness um eine hervorragende Nische in Hinsicht auf die Profitabilität: Die Menschen sind bereit viel Geld für Fitness-Bücher oder Trainingsausrüstung auszugeben, weil Sie daran glauben damit Muskeln aufzubauen, ihren Bizeps oder ihren Hintern zu trainieren.

Das führt wiederum dazu, dass Sie länger leben, selbstbewusster werden, einen besseren Eindruck beim anderen Geschlecht hinterlassen, in bestimmten Kleidungsstücken besser aussehen u.v.m.. Für viele Menschen handelt es sich hierbei um verlockende Aussichten, für die Sie gerne und viel Geld ausgeben würden!

Ein ähnliches Beispiel sind Beziehungen. Beziehungen sind etwas, das vielen von uns sehr wichtig ist. Schreiben Sie über dieses Thema, dann können Sie also auch dabei viel verdienen. Grundsätzlich ist alles gut, was von vielen Menschen begehrt wird. Aus diesem Grund sind auch Reiseblogs sehr profitabel, da sie Reiseanbieter und Seiten wie Trivago oder Expedia anlocken, die Werbung schalten möchten.

Ist es nicht offensichtlich, dass Ihre Nische profitabel ist, da Sie nicht direkt Mehrwert schaffen, ein Investment oder hochwertige Produkten versprechen, dann sollten Sie noch etwas kreativer werden. Und Kreativität kann ohnehin ein großer Vorteil für Sie sein. Vielleicht planen Sie beispielsweise Geld zu verdienen, indem Sie Menschen dabei helfen ein Hotel zu finden, für das Sie eine Kommission beziehen können? Vielleicht planen Sie aber auch die Seite aufzubauen und danach in anderen Nischen zu expandieren? Oder Sie verkaufen die Seite, sobald Sie eine bestimmte Größe erreicht hat.

Egal, wofür Sie sich entscheiden: Achten Sie darauf einen genauen Plan zu haben, bevor Sie fortfahren!

Profitabilität und Ihre Zielgruppe

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Zielgruppe – bzw. Ihre ‘Zielgruppe’ – die Sie mit Ihren Inhalten zu einem bestimmten Thema ansprechen wollen. Selbst, wenn Ihre Nische potenziell profitabel ist, sollten Sie die Möglichkeit in Erwägung ziehen, dass Sie vielleicht nicht so viel Geld einbringt, wie Sie sollte, wenn Ihre Zielgruppe zum Beispiel nicht über genügend Einkommen verfügt!

Schreiben Sie über Computerspiele, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich um eine jüngere Zielgruppe handeln wird – zumindest ein Großteil davon. Das bedeutet, dass sie über weniger Geld verfügt, als eine ältere Zielgruppe. Dies ist auch der Grund, wieso besonders die ‘silver surfer’-Zielgruppe momentan sehr beliebt ist (Rentner im Internet), da diese in der Regel über mehr Geld verfügen!

Profitabilität und immergrüne „Evergreen“ Webseiten

Ein weiterer Punkt, den Sie bedenken sollten, ist, ob die von Ihnen gewählte Nische langfristig profitabel sein wird. Sie sollten im Hinterkopf behalten, dass manche Nischen nur kurzfristig profitabel sind, während auch andere langfristig Profit versprechen. Gleichermaßen tendieren einige Themen eher dazu immergrüne „Inhalte“ zu haben als andere.

Das sollten Sie auch bei einer Fanseite beachten. Dreht sich Ihre Fanseite um etwas neues, das momentan im Fokus der Öffentlichkeit steht – wie ein neuer Film oder ein neues Buch – dann könnte es schwer werden neue Besucher zu finden, sobald der Hype vorüber ist. Selbst, wenn das Thema, über das Sie schreiben, über eine beständige Fanbase verfügt, die sich auch langfristig damit beschäftigt, könnte es sehr schwer werden immer aktuelle Inhalte zu schaffen, die auch in zehn Jahren für andere noch interessant sind.

Nehmen wir beispielsweise an, dass Sie eine Webseite über Star Trek betreiben und über ihre Vorhersagen für den dritten Film schreiben, der bald erscheinen wird. Schon bei der Verfassung dieses Artikels verfügt er über ein integriertes Verfallsdatum. Wird er nach 10 Jahren im Internet gefunden, dann wird er nicht mehr interessant sein.

Nachrichten- und Technologie-Webseiten haben dasselbe Problem. Hier findet sich ein weiterer Vorteil von Fitness-Webseiten – anders, als Trends, die kommen und gehen, bleiben sie weitestgehend aktuell. Beachten Sie, dass ‘Trends’ und ‘Fads’ (https://de.wikipedia.org/wiki/Fad) auch auf Entwicklungen hindeuten können, wie etwa bei CrossFit oder ‘Bikram Yoga’. Selbst Diäten wie die Paleo-Diät könnten mit der Zeit uninteressant werden.

Das bedeutet nicht, dass man mit Fads nicht auch viel Geld verdienen kann – nur sollten Sie nicht unbedingt damit rechnen, dass dies dauerhaft der Fall sein wird. Erahnen Sie einen aufkommenden Trend oder einen Fad, dann können Sie damit viel Geld verdienen – und das, noch bevor Sie sich mit vielen Wettbewerbern messen müssen. Leider gibt es keine Nische, die ‘das beste aus allen Welten’ bietet. Egal, was Sie wählen, Sie werden Kompromisse eingehen müssen.

Eine Zielgruppe auswählen

Eine Zielgruppe auswählen

Im letzten Abschnitt haben wir uns mit einigen Ideen beschäftigt, die wir uns nun etwas näher ansehen werden. Genauer gesagt wird sich dieses Kapitel darum drehen, dass manche Zielgruppen mehr verfügbares Einkommen haben, als andere und manche Menschen eher bereit sind dieses Geld auszugeben.

Der Fokus auf Ihre Zielgruppe ist eine vollkommen neue Herangehensweise bei der Auswahl Ihrer Nische und kann eine interessante Möglichkeit sein sich auf ein Thema festzulegen.

Zielgruppen eingrenzen

Entscheiden Sie sich in einer großen Nische wie Fitness aktiv zu werden, dann wird es schwer werden herauszustechen und sich unter den vielen konkurrierenden Blogs durchzusetzen. Diesen Punkt haben wir bereits besprochen. Glücklicherweise gibt es aber auch einige Möglichkeiten dieses Problem zu umgehen.

Eine Option besteht darin, eine breit gefächerte Kategorie zu wählen, Ihren Blog aber auf eine sehr spezifische Nische auszulegen. Hierfür eignen sich beispielsweise: ‘Fitness für die über 50-Jährigen’ oder ‘Erziehung für Freiberufler, die von Zuhause aus arbeiten’. Die Herangehensweise ähnelt vor allem der bereits erwähnten ‘Nerd Fitness’.

Die Konzentration auf eine kleine Zielgruppe ist eine hervorragende Möglichkeit Ihren Blog in einer überfüllten Nische herausstechen zu lassen. Gleichzeitig schaffen Sie damit gute Möglichkeiten für Marketing und Promotion, da Sie nun ein spezielles Publikum haben und verschiedene Wege es anzusprechen.

Auf diese Weise entwickeln Sie sich von einem kleinen Fisch in einem großen Teich zu einem großem Fisch in einem kleinen Teich. Welche Zielgruppeneinschränkungen gibt es, aus denen Sie wählen können?

Hier finden Sie einige Ideen:

• Standortbasierte Einschränkungen (München, Berlin?)
• Alter
• Geschlecht
• Erkrankungen (Fitness für Diabetiker)
• Interessen (Fitness für Modefanatiker)
• Berufe
• Sexualität
• Religion (christliche Blogs sind sehr beliebt)

Natürlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten. Werden Sie einfach kreativ!

Die Auswahl Ihrer Zielgruppe

Die Auswahl Ihrer ZielgruppeNatürlich wirkt sich die Nische, die Sie wählen, auch auf die Zielgruppe aus, für die Sie schreiben. So ziehen manche Themen eher ältere oder jüngere Leser an, während andere eher ein bestimmtes Geschlecht anziehen…etc.

Das stellt nur einen weiteren Grund dar, weswegen Sie sich die Wahl Ihrer Nische gut durch den Kopf gehen lassen sollten. Wie bereits erwähnt, kann Ihnen keine Nische alles bieten. So zieht eine Nische, die hochprofitabel ist vielleicht nicht unbedingt die beste Zielgruppe an.

Um Ihnen bei der Auswahl Ihrer Nische zu unterstützen, werden wir uns nun damit befassen welche Merkmale eine gute Zielgruppe ausmachen.

Hier einige Punkte, die Sie bedenken sollten:

• Leidenschaft und Commitment zu einem Thema (ein Fußballteam oder ähnliches ist an dieser Stelle ideal)
• Freizeit (was bedeutet, dass die Zielgruppe mehr Zeit hat sich auf Ihrer Webseite umzusehen)
• Verfügbares Einkommen (Je mehr Einkommen, desto mehr kann die Zielgruppe für Ihre Produkte ausgeben.)
• Persönlichkeit (Natürlich wollen Sie freundliche Teilnehmer in Ihrer Community.)
• Impulsivität (oder zumindest die Bereitschaft Geld für Ihre Produkte auszugeben)

Fragen Sie sich nun welche Zielgruppe all diese Kriterien erfüllt?
Wie bereits erwähnt stellen die ‘Silver Surfer’ momentan eine sehr beliebte Zielgruppe dar, da Sie nicht nur über viel Freizeit, sondern auch über ein relativ hohes Einkommen verfügen. Das bedeutet, dass Sie viel Zeit auf Ihrer Seite verbringen und Geld für die Produkte und Dienstleistungen ausgeben können, die Sie anbieten.

Eine Webseite, die diesen Umstand gut zu nutzen weiß, nennt sich ‘Writer’s Services’. Es handelt sich dabei um eine Seite, über das Hobby zu schreiben, das viele ältere Frauen anspricht, die viel Zeit in Foren verbringen und zahlreiche benutzergenerierte Inhalte erstellen, die ein großes Verdienstpotenzial aufweisen.

Doch Silver Surfer sind nicht in jeder Hinsicht ideal. Oft befinden sie sich in glücklichen Beziehungen, sind bereits in Rente und haben vielleicht kein großes Interesse daran, Geld für neue Computer, Urlaube oder Fitness-Bücher auszugeben.

Bedenken Sie daher alle Merkmale der Zielgruppe, die Sie erreichen werden, wenn Sie sich für eine bestimmte Nische entscheiden!

Ist Ihre Nische reich an Inhalten?

Ist Ihre Nische reich an Inhalten?

Wir haben bereits behandelt, ob eine Nische über ‘immergrüne Inhalte’ verfügt oder nicht…aber wie sieht es mit den normalen Inhalten aus? Natürlich kann man über jedes Thema etwas schreiben. In manchen Themengebieten fällt das Schreiben aber leichter, als in anderen. Idealerweise sollten Sie ein Thema finden, das noch immer aktuell ist und sich stetig weiterentwickelt. Auf diese Weise finden sich immer neue Dinge, die Sie diskutieren können. Am besten eignen sich jedoch neue Themen, die dauerhaft aktuell bleiben werden.

In mancher Hinsicht sind Fitness und Bodybuilding damit nicht sehr ideal. Schließlich gibt es in der Bodybuilding oder Fitness Branche von Monat zu Monat kaum Veränderungen. Bestimmte Übungen werden immer Ihre Armmuskeln und Situps z.B. immer vor allem Ihre Bauchmuskeln trainieren…Auch die Anzahl der Übungen für das Training der einzelnen Körperteile, über die Sie schreiben könnten, ist beschränkt!

Wie überwinden Webseiten in diesem Themenbereichen also diese Einschränkung?
Eine Möglichkeit besteht darin, thematisch relevante Studien und Forschungen anzusehen, um neue Trainingsmöglichkeiten und Anregungen zu finden. So könnte eine Studie beispielsweise zu dem Ergebnis kommen, dass langsame Curls zu Hyperplasie (dem Wachstum neuer Muskelzellen) führen können. Das könnte tolles Material für einen neuen Artikel darstellen, der langfristig relevant bleiben könnte, sofern keine zukünftigen Studien die Erkenntnis widerlegen.
Trotzdem handelt es sich um einen Bereich, über den Sie viel lesen müssen, um auf dem aktuellen Stand der Dinge zu bleiben – und das ist nicht immer einfach.

Im Bereich der Technologie gibt es dagegen ständig neue Entwicklungen. Schade also, dass die meisten von ihnen nicht immergrün sein werden. Das ist ein weiterer Grund, wieso etwas Neues zu lernen eine nützliche Strategie sein kann. Auf diese Weise können Sie Ihre neuen Erkenntnisse teilen, sobald Sie davon erfahren. Schließlich sind es Neuigkeiten für Sie und Ihre Leser. Gleichzeitig sollte das Gelernte, sofern es korrekt war, auch weiterhin nützlich sein – selbst, wenn es erst zehn Jahre später gelesen wird.

Achten Sie darauf, dass Sie auch dazu lernen und offen für neue Erkenntnisse bleiben, wenn Sie sich bereits für einen Experten in Ihrem Feld halten. Das ist ein weiteres Szenario, indem eine breite Themenwahl von Vorteil sein kann. So beschäftigt sich der ‘Art of Manliness’ Blog (artofmanliness.com) beispielsweise mit allem, dass als ‘männlich’ gelten könnte. Das beinhaltet Training, Unterhaltungen am Arbeitsplatz, das Trimmen des Bartes, den Händedruck, Zigarren, Whiskey…und hunderte von weiteren Themen, die allesamt in die Nische fallen.

Selbst, wenn Sie sich gegen ein so breit gefächertes Thema entscheiden, sollten Sie darauf achten Ihrer Nische etwas besonderes zu geben, um mehr originelle Inhalte finden zu können. Und vergessen Sie nicht: Wenn das Thema, über das Sie schreiben, bereits Millionen von Mal abgehandelt wurde, dann können Sie es sich im Grunde sparen darüber zu schreiben.

Recherche Ihrer Nische und Themenfindung

Sobald Sie Ihre Nische gefunden haben besteht die Herausforderung darin, neue Themen zu finden und Artikel zu schreiben. Dafür benötigen Sie so viel ‘Input’ wie möglich. Mit anderen Worten: Je mehr Sie über Ihr Thema lernen, desto mehr Informationen können kombiniert werden, um neue Inhalte zu erstellen.

Stehen Ihnen viele Informationen aus anderen Blogs und Zeitschriften zur Verfügung, dann wird es Ihnen nicht schwer fallen neue Themen zu finden, die gut bei Ihrer Zielgruppe ankommen. Doch wo finden Sie die nötige Inspiration und die entsprechenden Informationen?

Einige Möglichkeiten beinhalten:

• Andere Webseiten
• Zeitschriften
• Bücher
• Podcasts
• YouTube

Aber verfolgen Sie nicht einfach den gleichen Ansatz, den andere Blogs und Medien verwenden. Tun Sie dies, so werden Ihre Beiträge unoriginell und nur ein Abklatsch des Abklatsches. Finden Sie stattdessen andere Möglichkeiten mehr aus dem Artikel grundlegend rauszuziehen und zu lernen, statt lediglich die spezifischen Informationen zu entnehmen und wiederzugeben.

Gefällt Ihnen also ein bestimmter Artikel, der zwei Themen miteinander verbindet, dann könnten Sie sich dafür entscheiden selbst zwei andere Themen zu kombinieren. Vielleicht spricht Sie aber auch der Aufbau eines Artikels an. Wieso wäre es also diesen Aufbau für etwas anderes anzuwenden?

Es kann sich aber auch auszahlen sich über Themen zu informieren, die eigentlich nichts – oder nur wenig – mir Ihrer Nische zu tun haben. Auf diese Weise finden sich Ideen, die Sie auf Ihre eigenen Themen anwenden können oder Möglichkeiten, die beiden Themenbereiche zu kombinieren und so etwas völlig neues zu schaffen.

Lesen Sie also etwas über Parkour, so könnte Ihnen plötzlich ein neues Fitness-Thema einfallen – Beintraining für Parkourläufer. Vielleicht haben Sie aber auch eine Programmierer-Webseite und lesen etwas über Ernährung, um herauszufinden, welche Nahrungsmittel eine gesunde Gehirnfunktion eines Programmierers unterstützen. Je mehr Sie lesen, desto besser werden Sie schreiben und desto mehr Ideen werden Sie haben – so einfach ist es!

Ein weiterer Tipp besteht darin, nach neuen Themen Ausschau zu halten und aktiv zu recherchieren, um neue Ideen zu finden. Lesen Sie also beispielsweise etwas über Ernährung, dann fällt Ihnen vielleicht auf, dass eine bestimmte Aminosäure oder ein spezifischer Nährstoff erwähnt wird. Haben Sie davon noch nicht gehört, dann ist es an der Zeit für eine entsprechende Recherche. Vielleicht hat die Aminosäure oder der Nährstoff einzigartige Eigenschaften, von denen viele Menschen noch nichts wissen. Vielleicht sticht aber auch besonders das Vorkommen in einem bestimmten Nahrungsmittel heraus, für das Sie ein Rezept entwickeln könnten.

Manchmal finden sich neue Ideen auch, wenn Sie eine Frage stellen. Wieso kann man das Stück Papier nicht 7 Mal halbieren? Wieso niesen Menschen? Recherchieren Sie die Antworten und gehen Sie Ihren Gedankengängen auf den Grund. Sicher haben sich auch andere Menschen schon dieselbe Frage gestellt.

Und zu guter Letzt: Haben Sie keine Angst davor sich an die Quelle der neuesten Neuigkeiten und Ideen zu wagen. Besuchen Sie Ausstellungen, sehen Sie sich die Sportveranstaltungen live an, prüfen Sie Patente, falls Sie sich mit Technologie beschäftigen…oder ziehen Sie in Erwägung die Führungsperson einer Organisation anzurufen, um mehr zu erfahren.
Sie könnten aber auch Pressemitteilungsseiten besuchen, um Nachrichten direkt von großen Firmen zu erhalten.

Lohnt sich der Klick?

Lohnt sich der Klick?

Wir haben uns bereits gefragt, ob Sie hohe Auszahlungen mit einer spezifischen Nische erreichen können und ob viele Werbepartner in Ihrer Nische aktiv sind.
Eine weitere wichtige Frage ist jedoch, ob das Thema, das Sie im Auge haben, es ‘wert’ ist geklickt zu werden. Mit anderen Worten: Ob es viele Klicks anzieht. Auch bei der Beantwortung dieser Frage spielen häufig dieselben Faktoren eine Rolle. Die besten Themen mit den meisten Klicks sind für gewöhnlich die Themen, die ein klares ‘Leistungsversprechen’ bieten oder über das Potenzial verfügen Ihren Besuchern dazu verhelfen Geld zu verdienen. Es handelt sich dabei aber um keine strikten Voraussetzungen.

Interessanterweise sind die beliebtesten Themen online die Themen, die die meiste Werbung zeigen – die sie wiederum umso populärer machen. All die ‘großen’ häufigen Nischen wie Fitness, Dating, online Geld verdienen etc. bieten somit viele Möglichkeiten mit Hilfe von AdSense oder Werbepartnern Geld zu verdienen.

Wir haben aber auch gesehen, dass ein Blog in diesen Nischen auch Nachteile hat… Eine Möglichkeit dieses Problem anzugehen besteht darin, eine kombinierte Nische zu kreieren. Sie können aber auch ‘einzelne’ Beiträge erstellen, die mehr als ein Thema kombinieren.

Erstellen Sie beispielsweise einen Blog über Martial Arts (mit eher geringem Klickpotenzial), dann könnten Sie Beiträge über Fitness (mit höherem Klickpotenzial) verfassen. Sie können aber auch an einem Fitness-Blog für Entrepreneure arbeiten und Werbung aus beiden Kategorien integrieren, um Ihr Klickpotenzial in die Höhe zu treiben.

Marktrecherche

Wie gehen Sie sicher, dass Ihre Nische das Potenzial hat profitabel zu sein und dass viel Werbung verfügbar ist, dies es auch wert ist angeklickt zu werden? Eine einfache Möglichkeit besteht darin, Marktrecherche zu betreiben, bevor Sie mit der eigentlichen Arbeit beginnen.

Sehen Sie sich dazu am besten Ihre Mitbewerber an und versuchen Sie herauszufinden welche Webseiten die beste Qualität und Quantität an relevanter Werbung zeigen. Welche Nischen werden in Foren und anderen Blogs als profitabelste Optionen diskutiert?

Ein weiterer Punkt bei der Betrachtung von AdSense sind die Keywords.
Verwenden Sie das Google Keyword Tool, dann finden Sie heraus welche Suchwörter am beliebtesten sind und welche über die meisten Werbepartner auf AdWords verfügen (Werbung die direkt über Google geschaltet wird). Obwohl es nicht immer zu 100% mit den dann realen Werten übereinstimmt, handelt es sich hierbei um einen guten Anhaltspunkt, ob eine Nische profitabel sein könnte und über genügend Werbepartner verfügt.

Ist das wichtig? An einem früheren Punkt in diesem Artikel haben wir uns bereits damit beschäftigt, dass Werbung nicht die profitabelste Möglichkeit darstellt eine Webseite zu monetarisieren…wieso sollten sie also wichtig sein?
Zu allererst ist es immer von Vorteil mehrere Optionen zur Verfügung zu haben. Vergessen Sie nicht, dass AdSense unglaublich schnell und einfach einzurichten ist, was bedeutet, dass Ihr Blog auf diese Weise schon nach wenigen Wochen Geld verdienen kann (sofern Sie Traffic anziehen).

Noch wichtiger ist jedoch, dass die Klickbarkeit einer Nische ein guter Hinweis ist, dass Geld verdient werden kann und die Arbeit in diesem Bereich Ihre Zeit wert ist.

Affiliate Promotion Potential

Affiliate Promotion Potential

Welche anderen Optionen stehen Ihnen für die Monetarisierung zur Verfügung, falls Sie sich nicht auf Werbung verlassen wollen? Eine der profitabelsten und einfachsten ist Affiliate Marketing. (Wie Sie wahrscheinlich bereits wissen) bedeutet Affiliate Marketing Produkte zu verkaufen, die Sie nicht erfunden haben oder besitzen.

Schreibt eine Person beispielsweise ein eBook oder erstellt einen Online-Kurs, könnten Sie das Produkt mit einem Link promoten und einen Anteil am Profit erhalten, sobald es jemand kauft. In einigen Fällen kann dieser Anteil bis zu 60% des Kaufpreises umfassen!

Wie können es sich die Anbieter leisten so viel auszuzahlen? Ganz einfach: Sie wollen Ihre Hilfe bei der Promotion ihrer Produkte und alles, was sie durch Sie verkaufen stellt einen zusätzlichen Verdienst dar, den sie allein nicht verzeichnen könnten. Mit anderen Worten: Selbst, wenn sie nur 10% verdienen handelt es sich dabei immer noch um 10% mehr, als sie ohne Ihre Hilfe verdient hätten.

Sie sind bereit eine hohe Prozentzahl zu zahlen, da es sich dabei um einen Zusatzverdienst handelt und so Blogger und Seitenbetreiber motiviert werden, das eigene Produkt zu promoten anstatt das eines Mitbewerbers. Das Beste an digitalen Produkten wie eBooks ist, das sie keine Zusatzkosten für Verwaltung und ähnliches haben. Es werden keine Materialien benötigt, um sie zu erstellen, sie müssen nirgendwo aufbewahrt werden und der Versand erfolgt vollkommen kostenlos!

Digitale Produkte als Affiliate zu verkaufen ist eine hervorragende Möglichkeit Geld zu verdienen, da Sie viel Geld für den Verkauf von etwas erhalten, das sie nicht selbst erstellen mussten. Das bedeutet auch, dass Sie keine Zeit mit der Erstellung eines Produkts verschwenden müssen, das sich vielleicht nicht verkauft (bei der Entscheidung für ein Affiliate Produkt können Sie sich für etwas entscheiden, das sich bereits verkauft!) und müssen kein Geld in Outsourcing investieren oder selbst zusätzliche Fähigkeiten erwerben.

Es handelt sich somit um ein vollkommen risikoloses Modell mit keinen Zusatzkosten und keinen vorausgesetzten Fähigkeiten.

Eine Nische für digitale Affiliate Produkte finden

Es stellt sich also die Frage welche Nischen sich am besten für den Verkauf digitaler Produkte als Affiliate eignen. Ziehen Sie in Betracht, dass es sich bei digitalen Produkten hauptsächlich um Informationsprodukte handelt, dann sollten Sie einen Bereich wählen, in dem Informationen noch rar sind. Mit anderen Worten: Sie benötigen ein Thema, dass die Menschen interessiert und
dazu bereit sind für Informationen zu bezahlen.

Damit scheiden mehrere Nischen, wie die „Fan“-Nische bereits aus, da die meisten Menschen hier nicht bereit wären für Ihre Meinung zu einem neuen Film oder Comic zu bezahlen. Dasselbe gilt für kleinere Nischen oder Nischen, in denen viele Informationen kostenlos verfügbar sind.

Die Schwergewichte stellen wieder einmal Fitness, Business, Dating und andere ähnliche Bereiche dar, in denen Sie den Menschen eine Fähigkeit beibringen können, die ihr Leben grundlegend verbessert.
Fragen Sie sich folgendes: Nehmen wir an, Sie hätten einen kreativen Text, der eine Nische promoten oder ein Buch innerhalb der Nische verkaufen würde. Wie würde Ihre Herangehensweise aussehen, um den Menschen glaubwürdig zu vermitteln, dass es sich um etwas handelt, das sie kaufen sollten?

Ginge es um ein Fitnessbuch würde Ihre Formulierung vielleicht folgendermaßen aussehen:

Hey du! Bist du Trainingspläne leid, die nicht funktionieren? Hast du keine Lust mehr dich MÜDE, SCHLAPP und UNATTRAKTIV zu fühlen? Was, wenn ich dir sagen würde, dass es eine Möglichkeit gibt, mit der du in nur 5 WOCHEN ein Sixpack und definierte Arme haben kannst?

Würden Sie dagegen versuchen ein eBook, mit dem Thema “wie man Geld verdient” zu verkaufen, dann könnte Ihr Text wie folgt aussehen:

Träumen auch Sie davon dem Hamsterrad zu entfliehen und endlich so viel Geld zu verdienen, wie Sie sich verdient haben? Dann lesen Sie weiter. Es gibt einen Weg, mit dem jeder online Geld verdienen kann – und das überraschend einfach. Es handelt sich dabei um keinen Plan zum schnellen Geld, sondern um ein Geschäftsmodell, das…

Klingt beides gut, oder? Wir alle wollen Bauchmuskeln und wir alle wollen Geld verdienen, sodass es sich um einfache Verkaufsmöglichkeiten handelt. Würde es andererseits um ein Buch über Neurowissenschaft gehen, dann würde Ihnen wahrscheinlich auffallen, dass es sich um ein Thema
handelt, in dem es etwas schwieriger ist Produkte zu verkaufen.

Ein Test, um herauszufinden, ob sich Ihre Nische für Affiliate Marketing eignet, sieht wie folgt aus: Stellen Sie sich vor, wie Sie ein Buch zu diesem Thema pitchen würden. Fällt Ihnen keine prägnante Einleitung
ein, dann sollten Sie vielleicht nach einer anderen Nische Ausschau halten…

Fähigkeiten und Hobbies

Es gibt aber auch einen anderen Weg, um ein eBook zum ‘Must Have’ zu machen, bei dem Sie etwas verkaufen, dass von einer ausgewählten Gruppe von Menschen benötigen wird. Haben Sie also ausführliches Wissen darüber, wie man ein Restaurant gründet, dann könnten Sie ein eBook zu diesem Thema finden und es zu einem ‘Must Have’ für Köche machen, die Ihr eigenes Geschäft gründen wollen.

Finden Sie dagegen ein Buch über Bühnentechnik, dann gibt es viele Bühnentechniker, die sich eventuell für den Kauf Ihres Buchs interessieren könnten.

Vergessen Sie aber nicht, was wir bereits darüber gelernt haben was eine gute Zielgruppe ausmacht. Haben Bühnentechniker ein hohes Einkommen zur Verfügung? Verbringen sie viel Zeit im Internet? Lesen sie eBooks? All das sind Punkte, die Sie recherchieren sollten.

Entscheiden Sie sich für eine kleinere Nische wie diese, dann ist Ihre potenzielle Zielgruppe entsprechend kleiner – Ihnen stehen aber auch mehr Marketingmöglichkeiten bei weniger Wettbewerb zur Verfügung. Eine weitere Herausforderung als Affiliate Marketer besteht aber auch darin, Produkte zu finden, die Sie verkaufen können. Entscheiden Sie sich für diesen Weg, dann sollten Sie in Erwägung ziehen ein eigenes Produkt zu erstellen. Im letzten Kapitel werden wir uns mit diesem Thema noch ausführlicher befassen. Lesen Sie also weiter.

In der Zwischenzeit verbinden Sie das beste aus beiden Welten, indem Sie eine Möglichkeit finden einer Zielgruppe Produkte aus einer größeren Nische vorzustellen. Manchmal geht es nur darum eine Gruppe mit einem einfachen Marktzugang zu finden und diese zu überzeugen, dass sie etwas brauchen, von dem sie vielleicht noch nichts wissen.

So könnten Sie beispielsweise das Neurowissenschaft eBook nutzen und es einer Gruppe von Menschen vorstellen, die sich für ‘Selbsthilfe’ interessiert. Ebenso könnten Sie das Fitness-Buch Blogger vorstellen…

Große Affiliate Networks

Eine weitere Möglichkeit herauszufinden, ob eine Nische für den Verkauf digitaler Produkte als Affiliate geeignet ist, besteht darin, zu recherchieren, was momentan angeboten wird und die ‘großen vier’ Affiliate Netzwerke zu besuchen.

Finden Sie eine Nische, in der viele Produkte angeboten werden, dann können Sie sich für das beste entscheiden, von dem Sie glauben, dass es sich am einfachsten verkaufen lässt und dabei immer wieder neue Produkte vermarkten.

Natürlich planen Sie dabei nicht nur jedem Fan einmalig etwas zu verkaufen. Idealerweise sollten Sie sich darauf konzentrieren eine Liste von Fans in Ihre E-Mail Liste aufzunehmen, sodass Sie Ihnen regelmäßig neue Produkte vorstellen können. (Das bedeutet auch, dass Sie sich für die besten Produkte entscheiden müssen, um deren Vertrauen zu behalten!)

Die beliebtesten Affiliate Networks sind folgende:

DigiStore (www.digistore24.com)

Digistore24

Eines der bekanntesten deutschen Affiliate Netzwerke. Hier lassen sich die Themen gut sortieren und die Produkte beispielsweise nach Verkaufsrank und Conversion sortieren.

ClickBank (www.clickbank.com)

Cklickbank

Eines der ältesten und größten Affiliate Netzwerke. Clickbank hat höhere Gebühren, als andere Netzwerke und ein etwas unübersichtliches Interface. Gleichzeitig wird aber auch eine große Auswahl an Produkten geboten.

JVZoo (www.jvzoo.com)

JVZoo

JVZoo (engl.) ist momentan eines der beliebtesten Affiliate Networks. Es bietet viele Produkte, eine einfache Benutzeroberfläche und niedrige Gebühren (nicht so niedrig wie das Warrior Forum). Tipp: Denken Sie über Boni nach, die sie Ihren Käufern bieten können.

Warrior Forum (http://www.warriorforum.com/warrior-special-offers/)

Warrior Forum

Warrior Special Offers oder ‘WSO’ (edenfalsch engl.) ist ein Bereich des beliebten ‘Warrior Forum’, der selbst eine Community für Digital Marketers und Blogger darstellt. Der Bereich ermöglicht Ihnen digitale Produkte zu verkaufen oder zu finden und hilft Ihnen für gewöhnlich allein durch das Lesen der Überschriften einen Überblick über die Nische zu gewinnen (vieles, was hier zu finden ist gehört zur ‘Geld verdienen’ Nische).

Sehen Sie sich alle vier Affiliate Networks an und schauen Sie sich die verschiedenen Nischen an. Auf diese Weise sollten Sie schnell herausfinden wo gerade etwas los ist! Gerade die englischsprachigen Affiliate Netzwerke können Ihnen vorab schon einen Einblick über Trend Produkte verschaffen, die im deutschsprachigen Raum noch nicht so verbreitet sind.

Denken Sie auch an physische Produkte

Denken Sie auch an physische Produkte

Obwohl digitale Produkte sehr viele Vorteile mit sich bringen, haben auch physische Produkte ihre Vorzüge. Das gilt besonders für bestimmte Zielgruppen, die noch nicht daran gewöhnt sind Geld für Dinge auszugeben, die Sie nicht in den Händen halten können.

Ältere Zielgruppen, die weniger technikaffin sind, neigen eher dazu Dinge zu kaufen, die sie anfassen können. Dasselbe gilt für Menschen, die weniger lesen und sich nicht weiterbilden wollen (ein Thema, um das sich viele digitale Produkte drehen).

Die Nischen, die diese Besucher ansprechen, sind eher für den Verkauf von realen Produkten geeignet. Das gilt auch für Nischen, die in direktem Bezug zu bestimmten Produkten oder Werkzeugen stehen.
Wenn es darum geht physische Produkte online als Affiliate zu verkaufen, dann ist vor allem eine Webseite zu nennen: Amazon.

Amazon hat ein hervorragendes Affiliate-System, dass Sie alles verkaufen lässt, was Sie auf der Webseite finden. Der einzige Nachteil ist, dass Ihr Anteil sehr viel kleiner ausfällt, als auf Digistore24 oder Klickbank. Denken Sie an Ihre Nische, dann fragen Sie sich, ob es darin möglich ist physische Produkte zu verkaufen. Es handelt sich dabei beispielsweise um eine gute Möglichkeit die ‘Fan’-Nische zu monetarisieren, indem Sie Merchandise verkaufen, ohne selbst die Rechte daran zu besitzen.

Es gibt aber auch andere Seiten, die Ihnen die Möglichkeit bieten physische Produkte zu verkaufen. Beispiele hierfür sind Zanox (http:// www.zanox.com/de/) und Commission Junction (http://www.de.cj.com/), wo Sie auch digitale Produkte finden können.

Nutzen Sie diese Strategie, dann verwandeln Sie Ihren Blog oder Ihre Webseite im Grunde in ein ‘Geschäft’ wie Amazon. Das bedeutet, dass Sie alles verkaufen können, das sich auch in der realen Welt verkaufen würden.

Vergessen Sie dabei aber nicht, dass Sie sich nicht nur an eine Nische halten müssen. Wie bei realen Geschäften ist es möglich viele unterschiedliche Produkte zu verkaufen, die in keiner direkten Verbindung zueinander stehen.

Ist es möglich eigene Produkte auf den Markt zu bringen?

Ist es möglich eigene Produkte auf den Markt zu bringen?

Der Verkauf von physischen oder digitalen Affiliate-Produkten ist eine gute Möglichkeit, um schnell viel Geld zu verdienen ohne dafür etwas eigenes schaffen zu müssen. Sind Sie aber auf der Suche nach der profitabelsten Monetarisierungs-Methode, dann ist die Entwicklung eigener Produkte Ihre beste Option.
Auf diese Weise erhalten Sie schließlich 100% des Profits. Mit Hilfe Ihres eigenen Produktes binden Sie Ihre Besucher an Ihre eigene Marke und können andere Affiliates finden, die Ihnen mehr Traffic bringen, statt dasselbe für jemand anderes zu tun.

Die Entwicklung eines Produkts ist nicht so schwierig, wie Sie es sich vielleicht vorstellen: Nichts hält Sie davon ab den gesamten Prozess auszulagern. Benötigen Sie also ein eBook, dann könnten Sie einen Schriftsteller bezahlen. Oder wollen Sie eine App verkaufen? Stellen Sie einfach einen Programmierer von einer Seite wie UpWork ein. Können Sie dagegen selbst schreiben oder programmieren, dann ist es natürlich auch möglich den gesamten Entwicklungsprozess selbst zu übernehmen. Vielleicht setzen Sie sich sogar das Ziel ein eigenes reales Produkt zu entwickeln – vielleicht sogar mit Hilfe von 3D Printing!

Egal, wofür Sie sich entscheiden: Die Entwicklung eigener Produkte oder einer Produktlinie ist ein gutes ‘Ziel’, das Sie bei der Erstellung Ihres Blogs und Business Models im Hinterkopf behalten sollten. Es ist
daher schon zu Beginn eine gute Idee sicherzugehen, dass es in Ihrer Nische Platz für ein neues Produkt gibt – und das, noch bevor Sie sich auf eine bestimmte Nische versteift haben.

Denken Sie darüber nach, ob Ihr Produkt gebraucht wird

Wie treffen Sie nun die Entscheidung, ob Sie in der Nische, die Sie in Erwägung ziehen, auch Produkte entwerfen könnten?
Hier kommt es im Grunde auf die Marktrecherche an – genau, wie es bei jedem anderen Produkthersteller der Fall ist. Das bedeutet, sich die Frage zu stellen, ob es eine Zielgruppe für das gibt, was Sie verkaufen wollen und abzuwägen, ob die Konkurrenz nicht zu groß ist.

Ein Beispiel für eine Nische, in der sich eine große Zielgruppe findet, wäre eine mit einem großen Anreiz und einem offensichtlichen Leistungsversprechen. Fitness oder Business bieten hier zahlreiche Möglichkeiten Informationen in Form von Kursen, eBooks oder Berichten zu verkaufen.

Gleichzeitig handelt es sich aber auch um Bereiche mit starkem Wettbewerb. Sie müssen sich nur auf Facebook aufhalten, um unzählige Anzeigen für eBooks über Fitness und online Geld zu verdienen zu finden.

Die Frage, die Sie sich hier stellen sollten, ist, ob Sie sich im Wettbewerb durchsetzen können und etwas Neues zu bieten haben. Wenn nicht, dann könnte es lohnender sein ein Produkt als Affiliate zu verkaufen. Trotzdem sollten Sie aber optimistisch bleiben und realisieren, dass Sie sich mit dem richtigen Produkt oder Ansatz auch in einem überfüllten Markt durchsetzen können.
Sie müssen lediglich etwas Neues bieten!

Sie können aber auch dieselbe Herangehensweise verwenden, wie früher besprochen, um kleine Nischen innerhalb einer größeren Nische zu finden. Statt ein Fitness eBook zu schreiben könnten Sie in diesem Fall auch ein Fitness eBook für eine bestimmte Altersgruppe oder eine soziale Gruppe verfassen.

Um zu recherchieren, was momentan in Ihrer Nische angeboten wird und neue Ideen zu finden, lohnt es sich Affiliate Netzwerke danach zu durchsuchen, um zu sehen, welche Produkte angeboten werden oder andere Seiten innerhalb Ihrer Nische besuchen.
Wie werden diese Seiten monetarisiert? Was funktioniert und was nicht? Welche Kniffe fehlen den Seiten?

Produkte für kleinere Nischen

Auf der anderen Seite finden sich natürlich auch kleinere Nischen, die sich auf eine bestimmte Karriere oder spezifische Fähigkeiten beziehen. Würden Sie beispielsweise planen ein Produkt für Bühnentechniker zu entwickeln, dann könnte sich dabei um eine einzigartige Nische für Sie handeln.

In diesem Szenario ist es perfekt ein einzigartiges Produkt zu entwickeln. Sie haben Ihre spezielle Nische gefunden und hoffentlich auch einen Weg darin Marketing zu betreiben. Alles, was Sie also noch zu tun haben, ist ein Produkt zu entwickeln, dass Sie Ihrer Zielgruppe verkaufen können. Das lässt Sie den Fokus auf Ihre Stärken und Ihre Expertise legen, sodass Sie Ihrer Zielgruppe einen echten Mehrwert bieten können.

Wann immer Sie ein eigenes Produkt entwickeln gehen Sie allerdings ein großes Risiko ein. Sie werden viel Zeit und Geld – oder beides – in die Entwicklung von etwas Neuem investieren, das sich nicht garantiert verkaufen lässt.

Im schlechtesten Fall verbringen Sie all Ihre Zeit damit etwas zu entwickeln, um schließlich herauszufinden, dass es keine Zielgruppe dafür gibt oder Ihr Produkt sich nicht verkauft. Das Risiko ist umso größer, wenn Sie die Nische für Ihren Blog nur ausgewählt haben, um Ihr neues Produkt zu verkaufen!

Bevor Sie Ihre Nische auf dieser Grundlage auswählten sollten Sie daher in Erwägung ziehen etwas durchzuführen, das als „Überprüfung“ des Produktes bezeichnet wird…

Das eigene Produkt überprüfen

Um nicht alles auf eine Karte zu setzten ohne vorab zu wissen, dass Sie auf einen Sieger setzen. Sollten Sie umbedingt den folgenden Prozess der Produkt Validierung durchlaufen, um wenigstens eine Teil-Garantie zu haben, dass es einen Markt für das gibt, was Sie verkaufen wollen.

Alles, was Sie dazu tun müssen, ist im Grunde einen Übungsdurchlauf durchzuführen, genauso als ob Sie Ihr Produkt verkaufen würden, um zu sehen, wie viele imaginäre Verkäufe Sie erzielen. Handelt es sich um eine große Zahl, dann sollten Sie Zeit, Geld und Energie in die Entwicklung des Produkts stecken.

Doch was, wenn nicht? In diesem Fall sollten Sie sich die Zeit sparen und stattdessen über alternative Nischen und alternative Produkte nachdenken.

Erstellen Sie einfach eine Landing Page, promoten Sie Ihr Produkt und beschreiben Sie es so, als ob es bereits entwickelt wäre. Begründen Sie am Ende der Seite den Preis (das ist wichtig, um herauszufinden, wie gefragt Ihr Produkt ist) und fügen Sie einen ‘Jetzt kaufen’ Button hinzu.

Statt aber das Geld Ihrer Kunden einzutreiben führt der ‘Jetzt kaufen’ Button sie auf eine ‘Erscheint demnächst – coming soon’ Seite, auf der Sie ihnen mitteilen, dass das Produkt noch nicht fertig entwickelt ist. Hier eine kleine Warnung: Diese Methode könnte einige Kunden verärgern.

Sie sparen damit aber sehr viel Zeit und Geld, um sich abzusichern, dass es das ist, was Ihre Zielgruppe tatsächlich will. Fügen Sie ein kleines Script hinzu, um zu zählen, wie viel Unique Visitors (einzigartige Besucher) bis zu dieser Seite gelangen und Sie erhalten einen Überblick darüber, wie viele Menschen einen Verkauf getätigt hätten, wenn Sie das Produkt tatsächlich anbieten würden.

Es handelt sich hierbei um die perfekte Strategie für Sie, da sie Ihnen ermöglicht zu sehen, wie viele Produkte Sie potenziell verkaufen könnten – und das noch bevor Ihr Produkt entwickelt wurde!
Gelangen 10% Ihrer Besucher auf die ‘coming soon’ Seite, dann können Sie sicher sein, dass es sich um ein gutes Produkt handelt. Es würde sich also lohnen Zeit und Geld in das Produkt und die Nische zu investieren. Gelangt dagegen niemand auf die Seite, dann sollten Sie erneut mit der Ideenfindung beginnen.
Diese Strategie funktioniert umso besser, wenn Sie E-Mails als Leads von der coming soon Seite sammeln oder den Menschen eine Vorbestellung ermöglichen. Auf diese Weise verdienen Sie bereits Geld, noch bevor Sie Ihren Blog erstellt haben! Ein Scheitern ist damit ausgeschlossen!

Keyword Research

Tools um heiße Nischen zu finden

Es gibt zahlreiche Shortcuts, um profitable Nischenmärkte aufzuspüren. Einer von ihnen ist die Verwendung von Keyword Recherche Tools. Hier einige empfehlenswerte Tools:

LongTail Pro

https://longtailpro.com

Logtailpro WebsiteLongTail Pro ist eines der praktischsten bezahlten Tools, um Keywords zu finden. Die Seite bietet eine kostenlose Testversion an, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Prüfen Sie also selbst, ob es sich um ein Tool handelt, dass Sie verwenden wollen. Ich selbst verwende die Platinum Version dieser Software und kann Sie Ihnen nur weiterempfehlen.

SpyFu
http://www.spyfu.com/
SpyFu Website

Eine hervorragende Quelle und ein sehr gutes Tool, um profitable Keywords zu finden.

Googles Keyword Planner
https://adwords.google.com/KeywordPlanner

Google Keyword-Planer Website

Wieso verwenden Sie nicht das Keyword Recherche Tool der größten Suchmaschine? Und das völlig kostenfrei.

SEOBook’s Keyword Tools
http://tools.seobook.com/keyword-tools/

SEOBook Website

Sehen Sie sich die Keyword Tools und Empfehlungen auf SEOBooks an.

Fazit und Zusammenfassung

Fazit und Zusammenfassung

Da haben Sie es! Im Verlauf dieses diesmal sehr ausführlichen Artikels sollten Sie so ziemlich alles gelernt haben, was Sie bei der Auswahl einer Nische für Ihren Blog in Betracht ziehen müssen. Hoffentlich wissen Sie nun auch wie wichtig dieser Punkt ist.

Waren Sie vorher noch der Meinung eine ‘Nische’ beschränkt sich auf Fitness, Dating und Geld verdienen, dann haben Sie jetzt wahrscheinlich erkannt, dass das nur eine sehr enge Definition von dem darstellt, was der Begriff wirklich bedeuten kann.

Hoffentlich haben sie nun auch erkannt, dass es Ihnen bei der Erstellung eines Blogs mit dieser Definition sehr viel schwerer fallen wird damit tatsächlich schnell Geld zu verdienen. Stattdessen sollten Sie sich darauf konzentrieren eine Nische zu wählen, die Ihnen den Zugang zur richtigen Zielgruppe eröffnet und die Sie fasziniert. Dabei sollten Sie einzigartige Variationen beliebter Themen nutzen, um mit Ihrer eigenen Marke aus der Masse herauszustechen.

Halten Sie sich an diese Herangehensweise, dann wird es Ihnen sehr viel leichter fallen schnell Geld zu verdienen, indem Sie gute Produkte an eine Zielgruppe verkaufen, die diese ohne Sie nicht gefunden hätte.

Einige Strategien, die Sie direkt aus diesem Buch übernehmen können, beinhalten:

• Die Erstellung eines Blogs, der den Fokus auf einen kleinen Aspekt eines größeren Themas legt, wie beispielsweise Fitness für über 50 Jährige.
• Die Erstellung einer Fan-Seite für eine Fernsehserie, ein Computerspiel oder etwas ähnliches, die Sie über die Social Media promoten und auf der Sie reale Produkte verkaufen.
• Die Entwicklung eines Blogs, der vollkommen neu ist, indem Sie Ihre Interessen nutzen und zu einer coolen Marke verknüpfen.
• Das Erlernen eines neuen Themas, während Sie gleichzeitig darüber schreiben. Der Verkauf eines eBooks, das bestimmte Fähigkeiten oder Wissen des Berufszweigs, den Sie erlernen, vermittelt.

Oder noch besser: Verwenden Sie die Fähigkeiten, die Sie erlernt haben, um damit Ihre eigene Nische und ein eigenes Geschäftsmodell zu entwickeln. Sie sollten mittlerweile die folgenden Fähigkeiten gelernt haben:

• Das Erfinden einer neuen Nische oder neuer Nischenideen.
• Das Identifizieren der Nischen mit dem größten Potenzial, um neuen immergrüne Inhalte zu erstellen.
• Das Finden von Nischen, die eine große Zielgruppe ansprechen, in denen wenig Wettbewerb herrscht.
• Das Identifizieren der profitabelsten Nischen in Hinsicht auf Werbung.
• Das Verständnis, wann eine Nische für ein bestimmtes Monetarisierungsmodell geeignet ist.
• Das Testen der Rentabilität eines Produktes innerhalb einer bestimmten Nische, bevor Sie dessen Entwicklung weiter verfolgen.
• Und viele mehr!

Am wichtigsten ist jedoch, dass Sie erkennen, dass die Auswahl Ihrer Nische auch bedeutet, dass Sie sich auf eine bestimmte Zielgruppe und ein Geschäftsmodell festlegen. Stolpern Sie nicht blind in ein Thema, von dem Sie glauben, dass Sie damit das meiste Geld verdienen können.

Denken Sie stattdessen darüber nach, wie Sie Geld verdienen werden und was Sie den Menschen zu bieten haben. Erstellen Sie anschließend einen konkreten Business Plan innerhalb dieses Themenbereiches.

Machen Sie hierbei keine Fehler, dann ist es möglich, dass Sie Ihren Markt sehr schnell und leicht erobern und gutes Geld dabei verdienen.

Viel Glück!

WICHTIG: Drucken Sie eine Kopie meiner Checkliste und Mindmap aus, die Ihnen dabei helfen nach diesem Artikel aktiv zu werden. Weiterhin erhalten Sie einen Spickzettel mit nützlichen Seiten, Posts und Artikeln, die ich Ihnen sehr empfehlen kann. Für weitere Fragen schreiben Sie mir eine E-Mail.

Deine Meinung ist uns wichtig. Gebe uns bitte Deinen Kommentar....